Esowatch

Über uns

 
Viele Betroffene wissen es. Psiram.com (früher Esowatch.com) ist ein anonym betriebener Internet Pranger und richtet sich fast ausschließlich gegen alternative Heilverfahren, Methoden der Komplementärmedizin und Personen, die in diesem Bereich tätig sind. Um die eigentlichen Absichten zu vertuschen, wird im Impressum vorgegeben, man wäre „von jungen Männern in schwarzen Stiefeln und mit Glatzen belästigt“ worden.
Eine Prüfung der Wahrheit dieser Aussage ist auch dem geneigten Leser nicht möglich, die Anonymität der Webseite soll schließlich die Autoren schützen. Wer im deutschen Sprachraum – und nicht nur dort – gegen neues Aufkommen rechtsradikaler Gesinnung aktiv ist, kann sich stets der aktiven oder passiven Unterstützung der Bürger erfreuen.

Die Domain Esowatch.de (heute auch unter psiram.de zu erreichen) wurde im Jahre 2009 registriert – und provozierte damit unmittelbar Racheakte auf Seiten der international tätigen Psiram.com / Esowatch.com -Aktivisten. Noch bevor auf esowatch.de/psiram.de Inhalte zu finden waren, wurde die Seite auf dem finnischen Webseiten-Bewertungsportal WOT (www.mywot.com) massiv abgewertet. Die Kommentare gipfelten darin, dass die Betreiber als zu Scientology zugehörig beschimpft wurden oder dem Kindermord nahe stünden. (Weitere Informationen dazu im Artikel "Psiram.com auf WOT - eine neue Form von Negative Campaigning?)
Auf der Esowatch.com Seite reagierte man mit Drohgebärden wie „Don´t steal our bandwidth“ – (übersetzt etwa: Stehle nicht unsere Bandbreite) – eine Geste, die deutlich macht, dass die anonymen Betreiber an der Besucherzahl ihrer Seite ein eifersüchtiges Interesse haben. Dass die Zugriffszahl von Esowatch.com und das relative hohe Ranking nur durch die Bekanntheit der auf dieser Seite Geschmähten zustande kommt, wird dabei konsequent verschwiegen.

Psiram.com / Esowatch.com nutzt geschickt die Möglichkeiten des Web 2.0 aus und platziert sich als Wiki in der Nähe des beliebten und bekannten Wikipedia. Während Wikipedia jedem offen steht, schreibt für Esowatch.com eine kleine Handvoll von Autoren gleicher Gesinnung. Wer in diesem Kreis aufgenommen werden möchte, muss durch bereits verfasste und veröffentlichte Artikel deutlich machen, dass er zur verschworenen Gemeinschaft passt.

Nun haben sich Betroffene, von Psiram.com Verleumdete auf Psiram.de zusammenschlossen, um alternative Informationen anzubieten und die Falschaussagen auf psiram.com richtig zu stellen.
 
 

Beiträge aus dem Bereich Psiram Reader


Psiram.com: Cyber-Mobbing im Web 2.0

Kai Beisswenger nimmt den anonymen Internet-Pranger psiram.com kritisch unter die Lupe
weiter lesen

Rupert Sheldrake: Der Skeptizismus der Gläubigen

„Ich habe Skeptizismus für eine grundlegende intellektuelle Tugend gehalten, dessen Ziel die Wahrheitsfindung ist. Ich habe meine Meinung geändert. Ich sehe ihn jetzt als Waffe.“ (…)
weiter lesen

Die moderne Medizin und ihre natürlichen Feinde

„Kritik ist so lange hilfreich, solange sie nicht in Intoleranz und gar Ignoranz umschlägt.“ Entwickelt sich die GWUP zu einem fanatischer Orden?
weiter lesen

Beiträge aus der Rubrik "Richtigstellungen"


Richtigstellung von Viktor Philippi: Dankbar für alle Kriktik:

"Ich werde nicht unkommentiert zulassen, dass andere eine Arbeit, die auf das Wohl des Menschen ausgerichtet ist, in den Schmutz ziehen."
weiter lesen

Interview mit Regisseur P.A.Straubinger (Am Anfang war das Licht)

"Am Anfang war das Licht" ist einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme Österreichs und wurde mehrfach ausgezeichnet. Skeptikerorganisationen haben für das Thema kein Verständnis und befürchten Nachahmer. Straubinger nimmt zu den Kritikpunkten Stellung.
weiter lesen

© 2017 www.esowatch.de