Esowatch

Wie funktioniert „Negative Campaigning“ im Psiram.com- / Esowatch.com-Alltag?

 
Auf dem finnischen Webseiten-Bewertungsportal WOT (Web of Trust, www.mywot.com) werten anonyme Nutzer nach den vier Kriterien Vertrauenwürdigkeit, Verkäuferzuverlässigkeit, Datenschutz und Kindersicherheit Webseiten. Kommentare ergänzen die Seitenbewertungen. Ein WOT eigenes AddOn für Browserprogramme signalisiert den Nutzern die Wertung einer aufgerufenen Webseite. Stuft die Mehrheit der WOT-Nutzer die Seite als bedenklich ein, wird der Nutzer auf Wunsch vor der Seite gewarnt. Sicheres Surfen ist das Ziel von WOT. WOT setzt dabei auf das Votum der Mehrheit und arbeitet nach dem Prinzip der Meritokratie. Nutzern mit Erfahrung wird ein höheres Stimmgewicht gegeben. Die dafür intern verwendeten Berechnungs-Algorithmen sind Firmengeheimnis. (3) Wie hoch das Stimmgewicht eines einzelnen Nutzers ist, ist unbekannt. Sicher aber scheint zu sein, je höher die Anzahl der bewerteten Seiten, desto schneller steigt der WOT Nutzer im WOT Ranking.

Ab 10.000 Aktivitätspunkten erreicht ein WOT Nutzer den begehrten Platin Level. Lohn für die mühselige Arbeit des Webseiten Wertens: ein Mass Rating Tool, mit dem der Nutzer in einem Arbeitsgang bis zu 100 Webseiten be- bzw. abwerten kann. Für Psiram Aktivisten, so zeigen unsere Recherchen, ein lohnendes Ziel.
 
 
WOT ist seit längerem Ziel von Psiram- / Esowatch-Anhängern. Sie nutzen
die Seite, um ihrer Meinung ein möglichst hohes Gewicht zu geben und
unterstützen sich gegenseitig im Erarbeiten eines höheren Levels.
 
Mitglieder von Psiram / Esowatch koordinieren über das eigene Forum (4) ihre Kampagne gegen die Esoterik im Allgemeinen und gegen die Alternativmedizin im Besonderen (Esowatch/Psiram Forenseite "My Wot" 1 2 3 4) Wertungslisten mit „guten“ und „bösen“ Seiten werden ausgetauscht. Häufige Ziele: Webseiten über die Homöopathie, die Alternativmedizin, die Biomeditation nach Viktor Philippi. Negative Campaigning.
 
 

Beiträge aus dem Bereich Psiram Reader


Psiram.com: Cyber-Mobbing im Web 2.0

Kai Beisswenger nimmt den anonymen Internet-Pranger psiram.com kritisch unter die Lupe
weiter lesen

Rupert Sheldrake: Der Skeptizismus der Gläubigen

„Ich habe Skeptizismus für eine grundlegende intellektuelle Tugend gehalten, dessen Ziel die Wahrheitsfindung ist. Ich habe meine Meinung geändert. Ich sehe ihn jetzt als Waffe.“ (…)
weiter lesen

Die moderne Medizin und ihre natürlichen Feinde

„Kritik ist so lange hilfreich, solange sie nicht in Intoleranz und gar Ignoranz umschlägt.“ Entwickelt sich die GWUP zu einem fanatischer Orden?
weiter lesen

Beiträge aus der Rubrik "Richtigstellungen"


Richtigstellung von Viktor Philippi: Dankbar für alle Kriktik:

"Ich werde nicht unkommentiert zulassen, dass andere eine Arbeit, die auf das Wohl des Menschen ausgerichtet ist, in den Schmutz ziehen."
weiter lesen

Interview mit Regisseur P.A.Straubinger (Am Anfang war das Licht)

"Am Anfang war das Licht" ist einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme Österreichs und wurde mehrfach ausgezeichnet. Skeptikerorganisationen haben für das Thema kein Verständnis und befürchten Nachahmer. Straubinger nimmt zu den Kritikpunkten Stellung.
weiter lesen

© 2017 www.esowatch.de